Deutscher Präventionstag: Vorstellung der Initiative IT- und Websicherheit für ein rundum gutes Gefühl im digitalen Alltag

Frankfurt am Main, 8. Juni 2015 – Durch die sozialen Medien, Cloud-Services und Mobilgeräte verschwimmen im digitalen Raum die Grenzen von Privatem und Geschäftlichem. Anlässlich des 20. Deutschen Präventionstages (8.-9. Juni, Congress Center Messe Frankfurt, Stand 111, www.praeventionstag.de) präsentiert die neu gegründete „Initiative IT- und Websicherheit – Kompetent in der digitalen Welt“ (www.initiative-it-websicherheit.de) ein umfassendes Beratungs- und Leistungsangebot für Unternehmen und Privatpersonen. Die jeweiligen Themenfelder der einzelnen Partner der Initiative verzahnen Prävention, Medienkompetenz, aktiven Schutz und Nachsorge im Schadensfall zu einem lückenlosen Service, bei dem IT- und Websicherheit nicht Stückwerk bleiben, sondern zu einem ganzheitlichen Ansatz verschmelzen. Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche und damit die passende Plattform, um die Ziele und Angebote der Initiative zu präsentieren.

 

Lückenloses Leistungsportfolio für alle Anlässe

Um dem ganzheitlichen Ansatz gerecht zu werden, haben sich die Unternehmen schuelke.net - internet.security.consulting, CONTURN Analytical Intelligence Group GmbH, Giegerich & Partner GmbH, Salfeld Computer GmbH sowie Sicheres Netz hilft e.V. unter dem organisatorisch-inhaltlichen Dach der „Initiative IT- und Websicherheit“ zusammengeschlossen. Die Unternehmen verfügen über langjährige Erfahrung in ihrem jeweiligen Kompetenzfeld und sind inhaltlich verbunden durch Leistungen, Produkte und Beratung rund um die Themen Internet- und IT-Sicherheit bzw. Prävention. Die Angebote richten sich sowohl an Privatpersonen (Nutzer, Eltern, Schüler, Pädagogen,...) als auch an Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden.

 

Live-Checks zu IT- und Websicherheit sowie kostenlose Beratung am Messestand

Am gemeinschaftlichen Messestand haben Besucher die Möglichkeit, sich anhand der für sie relevanten übergreifenden Themen Medienkompetenz (Sicheres Netz hilft e.V.), Datensicherheit (Giegerich & Partner), IT-Sicherheit (schuelke.net), IT-Forensik (CONTURN) sowie Kinderschutzsoftware (Salfeld) an die passenden Partnerunternehmen zu wenden. Außerdem wird der Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia Diensteanbieter e.V. als Gast der Initiative am Messestand Besuchern Rede und Antwort stehen.

 

Im Vordergrund steht dabei eine ganzheitliche Beratung zum Umgang mit den Themen IT- und Websicherheit im privaten und beruflichen Alltag, d.h.: Wie schütze ich meine Daten? Wie sorge ich für eine Einhaltung von Compliance-Richtlinien? Was gebe ich im Internet von mir Preis? Was tun, wenn ich Opfer eines Cyber-Betrugs wurde? Wo melde ich Verstöße gegen das Urheberrecht oder den Jugendschutz?

Um die mögliche Gefahrenlage konkret sichtbar zu machen, haben Besucher die Möglichkeit, im Rahmen einer Live-Demo überprüfen zu lassen, mit wem das eigene Smartphone gerade kommuniziert. Unternehmen können am Stand zudem einen Impressumscheck durchführen, der Ihnen zeigt, ob das derzeitige Impressum rechtssicher ist. Darüber hinaus erhalten Unternehmen eine Checkliste für eine Selbstüberprüfung der jeweiligen Gefährdungssituation.

Kühlen Kopf bewahren mit Slush-Ice und Gratislizenzen

Passend zur Jahreszeit serviert die Initiative IT- und Websicherheit am Messestand kostenlos Slush-Ice für alle Besucher – so lange der Vorrat reicht. Ganz im Sinne des „guten Gefühls“ können Besucher zudem zwei Webcam-Sticker mitnehmen, die die Kamera von Laptops und Smartphones zuverlässig vor fremden Spähern schützt. Ein Quiz zu den Themen Sicherheit und Prävention winkt mit attraktiven Preisen.

 

Als besonderes Highlight erhalten Besucher ganzjährige Freilizenzen für verschiedene Softwarelösungen, die einige der Partner anlässlich der Messe den Besuchern schenken.

 

Hoher Besuch für mehr Medienkompetenz der „kleinen Nutzer“

Am 8. Juni besuchen zwei 4. Schulklassen den Stand und bekommen von Heike Hofmann, Landtagsabgeordnete und Patin des Vereins Sicheres Netz hilft e.V., eine Sonderauflage des Pixi-Buchs „Sicher durchs Internet mit Ben und Lena“ überreicht.

Zwei Schüler der Ricarda-Huch-Schule in Dreieich zeigen ihren „Schülerkollegen“, wie man die Sicherheit auf dem Smartphone erhöht. Medienkompetenz von Schülern für Schüler.

Mit dem Auftritt auf der Messe gibt die Initiative den Startschuss für den Ausbau eines kontinuierlichen Angebots rund um das Thema IT- und Websicherheit. Für 2015 sind zahlreiche weitere Aktivitäten für Privat- und Geschäftsanwender gleichermaßen geplant.

Bilder

Präsenz auf dem 20. DPt
Präsenz auf dem 20. DPt
Heike Hofmann und Schüler mit Pixibüchern
Heike Hofmann und Schüler mit Pixibüchern
Lionsclub.jpg
Lionsclub.jpg
Guido Kerbsties, Conturn GmbH
Guido Kerbsties, Conturn GmbH

Hajo Giegerich, Giegerich 6 Partner gmbH
Hajo Giegerich, Giegerich 6 Partner gmbH
Markus Wortmann, Sicheres Netz hilft e.V.
Markus Wortmann, Sicheres Netz hilft e.V.
Chrisitian Schülke, schuelke.net
Chrisitian Schülke, schuelke.net
Bürgermeister M. Geiger und Projektleiterin C. Spohr
Bürgermeister M. Geiger und Projektleiterin C. Spohr

Tatort Internet - Schüler
Tatort Internet - Schüler
Referent: M. Wortmann
Referent: M. Wortmann

Videos  vom 20. Deutschen Präventionstag:

Logos

Download
Wabe.png
Portable Network Grafik Format 58.5 KB
Download
Wabe & Schriftzug zweizeilig k.png
Portable Network Grafik Format 198.4 KB
Download
Wabe & Schriftzug einzeilig k.png
Portable Network Grafik Format 96.7 KB